Warten wir noch auf die Zukunft oder rennen wir uns selbst schon hinterher? Sind wir lost in space oder in between places?

Mit ihrem wavy Dream Pop stellen YUUN (ehemals ZULU) aus Würzburg die komplexen Fragen. Dabei experimentieren sie leidenschaftlich mit analogen Synthesizern, jagen Gitarrensignale, kleine Kinderkeyboards, japanische Harfen und alles andere was sie in die Finger kriegen durch unzählige kleine Effektpedale oder verfremden Samples bis zur kompletten Unkenntlichkeit.

Irgendwo dort zwischen analoger Nostalgie und transhumanistischen Wunschfantasien befassen sie sich damit, wo die dünne Linie in der Mitte liegt, wo die Grauzonen geblieben sind und ob wir es als Gesellschaft überhaupt noch aushalten können, wenn die Antwort manchmal gerade zwischen ja und nein liegt. So entstehen Songs irgendwo an der Grenze zum Pop mit nachdenklichen Texten und einem komplexen Gesamtsound, die es dabei aber nie vergessen
catchy zu sein.

 

 

 

Presskit

Share