Das Konzert wird auf den 27.04.2023 verschoben. Alle bereits gekauften Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.

“This lady is the keeper of the cool flow”, sagte kein geringerer als Afrobeat-Ikone Tony Allen über Akua Naru. Wer jemals in den Genuss gekommen ist, die “First Lady des Global HipHop” und wichtige Vertreterin des Conscious-Rap live auf der Bühne zu erleben, weiß warum. Ihre Musik zeugt von politischer Dringlichkeit und feministischer, intellektueller Poesie. Ihre sehr persönliche Tonsprache ist geprägt von Elementen des Soul, Blues, Jazz und HipHop, darunter mischen sich afrikanische Einflüsse. Gemeinsam mit ihrer ausdrucksstarken Stimme kreiert sie einen Sound, der eine echte Sogwirkung entfaltet.

Ihr mit Spannung erwartetes, noch unbetitelte Album ist für Herbst 2020 angekündigt und da sie sich wegen ihrer Forschungsaktivitäten an der Harvard University im vergangenen Jahr kaum noch der Bühne widmen konnte, freuen wir uns umso mehr, dass sie auch live zurück ist!

 

Share

-