Mit HALLO: WIR VERKAUFEN NICHT öffnet der HALLO: e.V. – gemeinsam mit der Nachbar*innenschaft und anderen Akteur*innen Hamburgs – im Rahmen des Kultursommers 12 Tage die Türen und Höfe des Kraftwerk Bille in Hammerbrook für Konzerte, Performances und Diskussionen.

Dies ist vielleicht das Ende der HALLO: Aktivitäten im privatbesessenen Kraftwerk Bille oder der Anfang einer dauerhaften gemeinschaftlichen Nutzung. Wir verkaufen (uns) nicht.

*WICHTIG*
Einlass ab 19.00 Uhr und Tickets nur an der Abendkasse, mit Kontaktverfolgungsformular und Einlass nur mit Impf-Genesungs-Negativtest – Bescheinigung!

MARYAM.fyi

Deutschpop anders machen. Wieder erfinden. Genres aufbrechen. Pop und Indie und Soul und RnB und Flow und vielleicht auch bisschen Rap. Elektronische Beats und organischer Sound. Irgendwie so. Das ist, was Maryam mitbringt. 

Die 25-jährige lebt Musik eigentlich schon immer. Sei es Geige, Operbühne, oder Schulbands.

In 2020 hat sie erste Songs released und steht jetzt endlich unter eigenem Namen auf der Bühne! 

Über das Jahr 2020 hinweg ergibt sich eine Zusammenarbeit mit Stefan Heinrich (KLAN) und daraus einige interessante Dinge: ein Feature mit ImportExport (Josi Miller & Stefan Heinrich), Gemeinsame Songs, ein Supportslot für KLAN im September bei deren Albumrelease in Hamburg und sogar ein kleiner Gig zum Live-Set von ImportExport.

Im August 2020 spielt MARYAM.fyi Support für LIEDFETT auf Mini-Tournee in Leipzig, Köln und München.

Dieses Jahr begleitet Maryam die Künstlerin Alice Merton als ihren Support, eine ganze EP ist fertig, der nächste Release steht vor der Tür. Dranbleiben lohnt sich jetzt also richtig. Die Darmstädterin hat sich in Hamburg zuhause gemacht und ist bei Buback im Booking vertreten. 


 

THE JUJUJUs

Wenn sich verzerrte Stimmen in elektronische Klangteppiche mischen und treibende Beats zu pulsierenden Flächen wandeln, dann ist das weibliche Duo THE JUJUJUs in ihrem Element.

»Ihre Kompositionen ziehen den Hörer durch ein intensives Spiel an Geräuschen und Flächen in ihren Bann. An manchen Stellen gibt es kein Durchscheinen der Struktur und doch zieht sich eine gewisse Leichtigkeit durch ihre Sets. Ohne bemühten philosophischen Überbau, erreichen die Musikerinnen den Hörer unmittelbar auf einer sinnlichen Ebene.«

Seit 2010 arrangieren und produzieren sie ihre experimentellen Sounds und Live-Sets in Eigenregie und erfinden sich dabei immer wieder neu.

Seit Anfang 2013 sind sie im Warner/ Kontor Vertrieb geführt und bei Minina Music – ein digitales Record Label aus Hamburg – unter Vertrag.

2014 wurde ihr Debütalbum »MUSIQUE CONCRÈTE«, zusammen mit zwei Single-Veröffentlichungen und einem Remix der Berliner Techno-Koryphäe DJAroma, veröffentlicht. »ASAP«, die Remix-Version ihres Erstlingswerkes folgte 2016 – in Kooperation mit Liam Back, La Boum Fatale, Parasite Single, u.v.a.

Nach Auftritten auf dem MS Dockville, Reeperbahn oder Habitat Festival, waren sie unter anderem Support für Omar Souleymann, Marbert Rocel, Peaches und Baths.

Share

0508header