Mit ihrem Debütalbum 2014 haben sich Jeans for Jesus zu Kritikerlieblingen der Schweizer Presse gemausert, die sie flux als unangefochtene Popavantgarde, Neuerfindung des Schweizer Pop wie auch als Rettung des sogenannten Mundart (Musik in Dialekt) betitelte. Denn die Berner sangen trotz international orientierter Produktion – u.a. mit Frank Ocean, Kraftwerk, Daft Punk, Phoenix oder Kanye West verglichen – wie selbstverständlich auf Schweizerdeutsch. Ein Dialekt, den nur ca. 4 Millionen Menschen weltweit verstehen. ‚Mundart‘ ist, unabhängig von der immensen Bandbreite an Musik mit schweizerdeutschen Texten, eben auch auf Spotify ein eigenes Genre.

Mit „in deinem Garten“ und „2000 etc. feat. Steiner & Madlaina“ haben Jeans for Jesus ihre ersten hochdeutschen Songs veröffentlicht und gleichzeitig das Album «Germany’s Next Jeans for Jesus» angekündigt, welches noch im Frühjahr 2021 erscheinen soll.

Share

JeansForJesus_by_Anja_Wille_2 JPEG