Am 5. Februrar 2020 feiern MADANII & LLUCID das Erscheinen ihrer Debut EP „Iillegal Alliien“ mit einem Konzert in der Berghain Kantine. Die EP-Veröffentlichung rundet einen erfolgreichen Auftakt für das Duo ab, welches bereits mit ihren Singles „Sober“ und „Say Something“ unter anderem Aufmerksamkeit beim Kalblut Magazin, Mr. Suicide Sheep oder Spotify’s „Butter“ Playlist erregen konnte. „Sober“ steht mittlerweile bei über 200k Streams auf Spotify. Das Duo beeindruckte unter anderem auch auf dem diesjährigen Reeperbahn Festival und Nürnbergpop mit einer krassen Bühnenpräsenz.

Bekannt für ihre eindrucksvolle Bildsprache und moderne Produktionen gemischt mit Elementen aus 90er Jahre RnB konfrontieren sie auf „Iillegal Alliien“ mit Themen rund um Otherness und Inklusion. Dabei vermischen sie traditionelle iranische Instrumente wie Ney, Santur und Kamanche mit futuristischen Synth-Hooks während MADANIIs glasklarer Gesang iranische Facetten aufschimmern lässt: „Jemand hat unter eines unserer Videos in dem auf Farsi gesungen wird kommentiert „Sorry I don’t speak illegal alien“, Das wurde schnell zu einem Running Gag zwischen uns, beinhaltete jedoch auch so viel darüber wie man etwas, oder jemand zu seinem „Anderen“ machen kann dass wir beschlossen die EP so zu nennen.“

Als Support bringen sie die iranisch-stämmige Künstlerin Mentrix mit. In Zusammenarbeit mit der Booking-Agentur OHA! Music und dem Berliner Label Filter MusicGroup wird die Release Show zu „Iillegal Alliien“ die perfekte Möglichkeit ein unfassbares Debut zu feiern und die einnehmende Performance von MADANII & LLUCID aus nächster Nähe zu erleben.

Share

MADANII@BERGHAIN SQUARE EDIT 4.2