STREAM:
coming soon!

…..

MONAKO

Als Sadek Massarweh – geboren und aufgewachsen in Kanada – mit Anfang 20 nach Hamburg kommt, lernt er Jakob Hersch kennen und die beiden beginnen zusammen Musik zu schreiben. Die ebenfalls aus Montreal stammende Sängerin Naomi De Lorimier lebt zu dem Zeitpunkt in Berlin und schließt sich dem Duo an. Zusammen begründen sie die Basis, die später Monako werden sollte.  Allerdings dauert es noch ein weiteres Jahr bis Valentin Hebel, Jan-Hendrik Schnoor und Pamier Hilal die Band vervollständigen und Monako seine wahre Gestalt annimmt: Als Projekt zwischen den Kontinenten mit einem unverkennbaren Sound. Inzwischen zählen sie über 1,5 Millionen Spotify-Plays für ihre Debut-EP „MONAKO“ (14.12. 2018) und den Nachfolger “Take Care” , über 60 Konzerte und drei Support-Tourneen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz und haben sich nebenbei ein Publikum erspielt, das bereits auf die Veröffentlichung neuer Musik wartet.

“Float like a Butterfly, sting like a bee” (Zitat vom US-amerikanischen Boxer Muhammad Ali) – Ein berauschendes Gefühl, vollkommen selbstsicher und unantastbar durchs Leben zu gleiten aber auch nahezu unmöglich zu erreichen oder gar zu halten. Mariposa geht zu dem Punkt zurück, an dem dieses Bild zur reinen Vorstellung wird und verblasst. An dem man den Stachel selbst zu spüren bekommt, sein eigenes Limit erreicht hat und realisiert “I don’t get to be that guy” aber es ist in Ordnung. Sich einen Palast zu bauen in dem schlussendlich nur leere Zimmer warten, war vielleicht von Anfang an ein selbstherrliches Ziel.”

…..

WHAT THE HÄKK?!
Jeden Mittwoch bringen OHA! Music & ASK HELMUT via dringeblieben.de professionell produzierte Mitschnitte und Live-Content aus dem Hamburger Häkken auf die großen und kleinen Bildschirme da draußen. Diesmal mit MONAKO!

Share

FB_Grafik_MONAKO